Schul-Theater-Lese-Projekt

Das Projekt findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe anlässlich der Eröffnung der Gedenkstätte zur Erinnerung an die Toten auf der Heidebahn statt. Im Deutschunterricht beschäftigt sich eine Klasse mit Literatur der Kriegs- und Nachkriegszeit und daher ist die Idee entstanden, mit den Schülern eine szenische Darstellung des Buches „Nur der Herr kennt ihre Namen“ zu entwickeln. Das Ziel ist eine öffentliche  Aufführung der von den Schülern erarbeiteten Szenen. Neben der reinen Textbearbeitung und der schauspielerischen Gestaltung der Rollen  werden verschiedene Bühnenbilder, Filme, Kostüme und Beleuchtungsarrangements hergestellt. Außerdem soll die Szenenabfolge inhaltlich durch Klezmer-Musikstücke gegliedert und gleichzeitig miteinander verbunden werden.

Am  26.01.2015 ist das Projekt offiziell gestartet und wird von der Schulleitung der KGS Schneverdingen unterstützt. Die Schüler der Klasse 10l unter der Leitung der Klassenlehrerinnen  haben nach einer Informations- und Lesephase bereits Texte ausgewählt, die sich zur szenischen Darstellung eignen. Im nächsten Schritt werden die Texte zu Szenen umgeschrieben und eine persönliche Deutung vorgenommen. Die schauspielerische Gestaltung der Szenen wird von einem Lehrer für darstellendes Spiel geleitet. Parallel dazu werden Bühnenbilder, Filme und Kostüme auch im Rahmen des Kunstunterrichts erarbeitet. Die musikalische Begleitung wird sowohl durch Schülerinnen der Klasse als auch durch Profis einstudiert. Geplant sind zwei Vorstellungen: Eine soll morgens in der Schulzeit für alle 10. Klassen stattfinden. Am Abend des gleichen Tages werden die Schüler der 10l die Veranstaltung für die Öffentlichkeit wiederholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.